13. September 2016

slapio_elisabeth

Digitalisieren, Industrie 4.0 nicht verpassen und zugleich die Kernkompetenz des Unternehmens wahren – diese Anforderungen und viele mehr sind es, die kleine und mittelständische Unternehmen zur Zeit treiben. Und insbesondere die inhabergeführten Unternehmen erfahren erhöhte Aufmerksamkeit, ob sie diesen Herausforderungen der Zeit gewachsen sind. Neben zunehmender Aufmerksamkeit muss sich der Mittelstand auch Kritik im Kontext der Digitalisierung gefallen lassen. Schlagzeilen wie „Verschläft der Mittelstand Industrie 4.0?“ oder „Mittelstand verliert Anschluss an Digitalisierung!“ prägen seit Monaten die Medienwelt.

 

Wenig hilfreich ist es, dies zu bedauern und zum Gegenstand ausgeprägten Selbstmitleids zu machen. Ja, es gibt vereinzelte Schwächen und Defizite, die sich durch die gesamte deutsche Wirtschaft ziehen und auch die Zukunft kleiner und mittlerer Unternehmen gefährden können. Andererseits ist es gerade der Mittelstand, der in den letzten Jahren die wirtschaftlichen Veränderungen durch gezielte Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnik fortgeführt hat. Marktführer im industriellen Bereich und im Dienstleistungsbereich belegen, dass die genaue Befassung mit dem Markt, der Kundenbindung und den eigenen Prozessen Kernvoraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung sind.

 

Industrie 4.0 ist die Chance, diese Kernkompetenz verbunden mit angemessenem Selbstvertrauen und dem Wissen um die Stärken und Schwächen des Unternehmens zu nutzen. Systematische Auswertung vorhandener Daten, analysieren von Geschäftsmodellen neuer Marktteilnehmer und angemessene Beschäftigung mit eigenen Produkten und Dienstleistungen sind die klare Antwort auf diffuse Vorwürfe und Verlockungen der medialen Heilsbringer. Nur wer den praktischen Nutzen der IKT-Querschnittstechnologie sorgfältig auf die eigenen Bedarfe im Unternehmen abstimmt, erhöht seine Chancen, im schnellen Markt der digitalen Industrialisierung bestehen zu können.

Elisabeth Slapio

Geschäftsführerin

Geschäftsbereich Innovation und Umwelt

    Leave A Comment